So geht Online-Journalismus: Insider-Tipps von der A-List

24. September 2018

Petra Percher-Kropf und Robert Kropf sind die Herausgeber der A-ListDEM Portal für Insider von Insidern. Sie richtet sich an Reiselustige, Genussorientierte, Innovationsfreudige, Infuencer und Kosmopoliten. In einem exklusiven #afba18 Akademie Workshop verrieten uns die beiden ihre besten Tipps für gelungene Online-Artikel: 

Vor dem Schreiben: 
  • Schreiben ist ein Handwerk! Je öfter man es macht, umso besser wird man. Übung macht den Meister! 
  • Schreibe deine Texte so, als würdest du ihn deiner besten Freundin/ deinem besten Freund erzählen. 
  • Gehe immer davon aus: dein Leser/ deine Leserin weiß nichts. 
  • Versuche immer das „Persönlichste“ herauszufiltern > das ist interessanter als das „Beste“. 
  
Checklist: Mit diesen 11 Tipps verstehen dich deine User besser
  1. WWW: Definiere die 7 Ws (wer, was, wann, wo, wie, warum, woher kommt die Information)
  2. First things first: die wichtigsten Informationen stehen gleich zu Beginn. 
  3. Pyramid-Writing: Denk an die umgedrehte Pyramide! 
  4. Red Line: Überlege dir, wo der rote Faden deiner Geschichte ist. 
  5. Simple Brain: ein Gedanke pro Absatz ist genug. 
  6. Be clear: verwende keine Fremdwörter und keine Fachausdrücke. 
  7. Be active, not passive! Schreibe immer so aktiv wie möglich. 
  8. Schrei es raus - lautes Vorlesen hilft dir zu überprüfen, ob dein Text verständlich ist. 
  9. Verwende kurze Wörter und lass Füllwörter weg. 
  10. No way: dürfen, können, mögen, müssen, sollen, wollen, werden. 
  11. Make your text great again - gehe bei deinen Texten immer vom Großen ins Detail. 
Check your body - 13 Tipps für die perfekte Online-Figur
  1. Titel, Vorspann und erster Satz sind die drei wichtigsten Hürden im Online-Journalismus.  
  2. Verwende Cliffhanger oder Pseudofragen in deinen Texten. 
  3. Strukturiere deine Geschichte und verwende Zwischenüberschriften (H1 - H6). 
  4. Keywording ist der Schlüssel zum Erfolg. 
  5. Der Leser ist sprunghaft und liest nicht alles, sondern überfliegt vieles (Sakkadismus = wie User eine Seite liest) 
  6. White Space - weiße Flächen sind wichtig! 
  7. Listicle-Lovers, vereint euch! Die User lieben Listen! 
  8. Verwende immer ungerade Zahlen bzw. schreibe Listen mit ungeraden Aufzählungen > das erzeugt mehr Aufmerksamkeit. 
  9. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte! 
  10. Ein Video sagt mehr als 1000 Bilder! 
  11. "Be a Knauser": verwende nur wenig Großbuchstaben und Kursivsetzungen! 
  12. "Be a Spender": sei großzügig mit Fettungen, Schriftkontrast und Zeilenabstand. 
  13. "Linker Agent": verlinke auf deine eigenen Sub-Pages (interne Linksstruktur). 
Insider-Tipps – 7 Tipps für noch mehr Performance:
  1. Image-Keywording - die neue Bildsprache
  2. Verwende sprechende URLs
  3. Think about it: wie würdest du deine Story googeln? 
  4. Auf answertherepublic.com findest du mit einem Keyword Vorschläge für Contentideen. 
  5. Aber: Themenrelevanz geht vor Keyword-Optimierung
  6. Denke an Keyword-Prominenz, Keyword-Dichte, Keyword-Headline, Keyword-Link und eine Keyword-Alternative 
  7. 7%-Grenze für Keywording (7 mal pro 100 Wörter)  

Danke an Petra Percher-Kropf und Robert Kropf für die vielen tollen Tipps! 

Foto: rawpixel on Unsplash

Unsere Partner