Geht's den Kühen gut, schmeckt auch der Käse - der beste Käse für die Bio-Schuljause

12. September 2018

Die Schule beginnt wieder und die Jausenbox will wieder jeden Morgen gesund und kreativ gefüllt werden. Käse im Jausenbrot ist dabei ein beliebter Klassiker, weil er nicht nur schmeckt, sondern auch wertvolles Kalzium für das Wachstum von Zähnen und Knochen liefert. Doch Käse ist nicht gleich Käse. Besonders gut schmeckt er nämlich, wenn er aus Bio-Heublumenmilch gekäst wird.  

Vor kurzem haben wir euch auf Social Media gefragt, welche Fragen rund um die neuen Bio-Heublumenkäse von Ja! Natürlich euch besonders interessieren. Wir haben bei unserem Kategoriepartner Ja! Natürlich nachgefragt und hier alle Antworten für euch gesammelt: 

 

Was bedeutet eigentlich „Heumilch“?

„Heumilch“ auf der Milch- oder Käsepackung heißt, dass die Tiere ausschließlich mit Gras oder Heu gefüttert werden (und z.B. nicht mit Silage-Futter) sowie mit geringen Mengen Bio-Getreide. Im Sommer fressen die Kühe frisches Gras und saftige Kräuter auf Weiden oder Almen, im Winter werden sie mit Heu, das im Sommer gemäht und getrocknet wurde, gefüttert – alles bio natürlich. Das schmeckt man auch in der Milch und im Käse, weil das die natürlichste Form von Futter für Milchkühe ist. 

 

Sagt der Begriff „Heumilch“ auch etwas über die Tierhaltung aus? 

Nein. Heumilch sagt zunächst nur etwas darüber aus, wie die Tiere gefüttert werden. Erst in Verbindung mit dem Bio-Siegel wird garantiert, dass die Tiere artgerecht gehalten werden.

 

Gibt es einen Unterschied zwischen „Heumilch“ und „Heublumenmilch“? 

Viele Heublumen im Heu sind ein Zeichen für eine große Artenvielfalt in der Natur, denn das Futter-Mähen und das Weiden der Kühe fördert die Biodiversität. Auf Heuwiesen und Weiden wachsen im Durchschnitt 30 bis 50 verschiedene Arten von Gräsern und Kräutern. Den Kühen schmeckt der Mix aus getrockneten Blüten, Samen, Blättern und Stängeln und die Vielfalt gibt der Heublumenmilch ein besonders gutes Aroma.

  

Wo geht die Ja! Natürlich Bio-Heublumenmilch über die gesetzlichen Standards hinaus? 

Ja! Natürlich Kühe haben an 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden am Tag Auslauf und werden niemals in Anbindehaltung gehalten. Das Gesetz erlaubt grundsätzlich auch bei Bio-Milch Ausnahmen, doch Ja! Natürlich hat sich freiwillig Österreichs höchsten Milchstandard auferlegt und arbeitet deshalb nur mit Bauern zusammen, die ihren Tieren an 365 Tagen im Jahr Auslauf ermöglichen. 

 

Warum schmeckt Bio-Heublumenmilch besser? 

Die Ja! Natürlich Bio-Heublumenmilch wird täglich frisch als Rohmilch vom Bio-Bauern abgeholt und innerhalb von 10 Stunden verarbeitet und umgehend in die MERKUR, BILLA und ADEG Filialen ausgeliefert. Die Milch ist dadurch unglaublich frisch, wenn sie in den Supermarkt kommt. Außerdem wird die Milch nur schonendst verarbeitet, um alle natürlichen Bestandteile der Milch und den einzigartigen Geschmack aus den aromatischen Gräsern und Kräutern zu erhalten. 

 

Was ist Heublumen-Käse? 

Das bedeutet, die Milch im Käse ist zu 100% aus österreichischer Bio-Heublumenmilch. Ohne Zusatzstoffe, Aromen oder künstliche Geschmacksstoffe dürfen die Käse in ihrer natürlich langen Reifezeit unter optimalen Bedingungen reifen. Während bei industrieller Produktion oft die rasche Fertigung von Massenware im Fokus steht, setzt Ja! Natürlich auf die Zusammenarbeit mit österreichischen Traditionsbetrieben und traditionelle Herstellung.

In welchen Sorten gibt es den Heublumen-Käse? 

Ja! Natürlich Heublumenkäse gibt es in diesen Sorten: 

  • Ja! Natürlich Bio-Emmentaler: typisch mild-süßlich und nussig im Geschmack
  • Ja! Natürlich Bio-Bergkäse: herzhaft, pikant-würzig im Geschmack
  • Ja! Natürlich Bio-Alpkönig: mild-aromatisch und leicht süßlich im Geschmack 
  • Ja! Natürlich Bio-Butterkäse: mild, fein-säuerlich im Geschmack und cremig im Mund
  • Ja! Natürlich Bio-Gouda: rahmig-mild im Geschmack und geschmeidig im Mund 
  • Ja! Natürlich Bio-Gouda geräuchert: rahmig-mild im Geschmack mit angenehm-leichter Rauchnote
  • Ja! Natürlich Bio-Camembert von der Kuh, von der Ziege und vom Schaf 

Wo kann ich mir ansehen, wie es auf einem Ja! Natürlich Bio-Milchbauernhof aussieht?

Auf der Website von Ja! Natürlich gibt Bio-Bauer Martin Haas aus dem Salzburger Thalgau Einblick in seine Arbeit als Bio-Bauer.  

Wo finde ich Schuljause-Rezept-Inspirationen zum Ja! Natürlich Heublumenkäse? 

Auf dem Food Blog mint’n’melon von #afba17-Gewinnerin Babsi Dangl gibt es tolle Schuljause-Rezepte mit Heublumenmilch-Käse.

Käse- und Reportage-Fotos: © Ja! Natürlich 

Unsere Partner