Kreativ Einkochen mit Wiener Zucker

9. Juli 2018
Volle Obstbäume und Beerensträucher, die Gärten voller reifer Früchte und Gemüse - der Sommer ist eine Zeit des Überflusses, denn viele Bäume und Sträucher tragen weit mehr als man essen kann. Wer auch in den anderen Jahreszeiten etwas von diesem Überfluss genießen will, der nützt den Sommer für fleißiges Einkochen. Unser Kategoriepartner Wiener Zucker ist der Experte, wenn es um kreatives Einkochen geht. 
 
Easy Einkochen mit Wiener Zucker Gelierzucker
 
Nichts geht einfacher und schneller als selbstgemachte Marmelade. Denn für fruchtige Marmelade braucht es nur frische Früchte und Wiener Gelierzucker. Das ist Feinkristallzucker, der praktischerweise schon mit Pektin und Zitronensäure im richtigen Verhältnis gemischt ist und so in der richtigen Kombination für das Konservieren der Früchte und das Gelieren der Marmelade sorgt. Je nachdem wie süß man es gerne mag, gibt es den Wiener Gelierzucker im Verhältnis 1:1, 2:1 und 3:1. 

 
Unverschwendet köstlich 
 
Auch Cornelia und Andreas Diesenreiter haben sich den Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung zur Mission gemacht: überschüssiges Obst und Gemüse verwandeln sie in köstliche Produkte wie Marmelade, Sirup, Chutneys, Eingelegtes, Senf und Saucen - und das so kreativ und genussvoll, dass sie es mit ihrem Start-Up „Unverschwendet“ letztes Jahr auf die Shortlist der Food-Initiativen des #afba17 geschafft haben. In einer kleinen Feinkostmanufaktur am Wiener Schwendermarkt produzieren sie ihre Köstlichkeiten aus gerettetem Obst und Gemüse und verwenden dafür ausschließlich Wiener Zucker Gelierzucker. In einer gemeinsamem Kampagne klären Cornelia und Andreas gemeinsam mit Wiener Zucker über Lebensmittelverschwendung auf und geben Tipps, wie man sie köstlichst vermeiden kann. 

 
Hier geht’s zur aktuellen Kampagne von Wiener Zucker und Unverschwendet: 

 
Kreativ einkochen - Marmelade, Sirupe und Co. 
 
Beim Einkochen konserviert man nicht nur den Geschmack des Sommers, sondern in jedem Gramm Marmelade steckt auch die eigene Zeit, die Liebe zum Detail und die individuelle Zutatenkombination, zum Beispiel indem man noch Extras mit den Früchten kombiniert wie Schokoladen, Liköre und Gewürze, kurzum ein bisschen vom eigenen Charakter. Wiener Zucker und der Austria Food Blog Award haben das zum Anlass genommen, unter #250gIch offizielle Etiketten zu kreieren, damit jede selbstgemachte Köstlichkeit die Aufmerksamkeit bekommt, die sie verdient. Die Etiketten könnt ihr kostenlos auf der Website von Wiener Zucker bestellen: 
https://www.wiener-zucker.at/shopdetail/250gich-etiketten/ Damit auch der Versand kostenlos ist, bitte am Ende des Bestellvorgangs noch den Code AFBA18 eingegeben - ihr bekommt die Etiketten dann völlig kostenlos zugeschickt. 

Fotos: © Wiener Zucker, Unverschwendet

Unsere Partner